CH-DE

NIRCal

Leistungsfähiges Entwicklungstool für NIR-Methoden

NIRCal Screen One

NIRCal® ist ein leistungsfähiges Chemometrie-Softwarepaket für die Entwicklung robuster NIR-Methoden, die schnelle und zuverlässige NIR-Kalibrationen liefern.

Mehr

Tabs

Übersicht
Ihre wichtigsten Vorteile

Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten

  • Wählen Sie aus einem breiten Spektrum chemometrischer Methoden für quantitative und qualitativen Kalibrationen (PLS, PCR, MLR, SIMCA) die Geeignetste
  • Umfangreiche Möglichkeiten der Spektrenvorbehandlungen führen zu besseren Kalibrationsmodellen
  • Erlaubt die Einbindung vorhandener NIR-Daten anderer Anbieter

Einfach und leistungsstark

  • Schnellere Entwicklungszeiten für Methoden dank des patentierten automatischen „Calibration Wizard“
  • Zeitersparnis durch schnelle Berechnung grosser Datensätze
  • Gemeinsam genutzte Datenbank ermöglicht dezentrale Anwendung von Kalibrationen

Zuverlässige Ergebnisse

  • Leichteres Verständnis auf Grund interaktiver graphischer Visualisierung von Daten
  • Zuverlässige Kalibrationsergebnisse dank mehrerer Kriterien für die Erkennung von Ausreissern
  • Verschiedene Validierungsmethoden und detaillierte Kalibrierungsprotokolle
Eigenschaften
NIRCal Software Wizard Module

NIRCal Calibration Wizard

Patentierter Calibration Wizard für automatische, wissensbasierte Kalibrationserstellung. Mit ihm können Kalibrationen schnell und einfach ohne chemometrisches Wissen entwickelt und validiert werden. Der Calibration Wizard findet unter einer grossen Anzahl von Möglichkeiten automatisch die optimalen Parameter für Ihre Kalibration. Die Qualität der einzelnen Wizard-Kalibrierungen wird mithilfe des NIRCal Q-Value (Kalibrationsqualitätswert) bestimmt.

 

NIRCal Quantiative Calibration

NIRCal Quantitative Kalibrationsmethoden

Multivariable quantitative Kalibrationsmethoden Partial Least Square (PLS), Hauptkomponentenregression (PCR) und multilineare Regression (MLR).

NIRCal chemometric Software Overview

NIRCal Modellvalidation

Für die Validierung des Modells können Sie einen eigenen Validierungssatz definieren. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit einer Kreuzvalidierung. Verschiedene statistische Parameter (SEC, SEP, BIAS, PRESS, r2, … ) helfen Ihnen bei der Validierung der Kalibrationen. Statistische Tests wie z. B. der Durbin-Watson- oder der t-Test helfen Ihnen, die Daten zuverlässiger zu interpretieren. Der Durbin-Watson-Test prüft quantitative Methoden auf Linearität. Der t-Test prüft die Äquivalenz der Validationsproben-Ergebnisse zu den Referenzwerten.

NIRCal Identification Cluster Plot

NIRCal Qualitative Kalibrationsmethoden

Multivariable qualitative (Klassifikation, Identifikation) Kalibriermethoden wie z. B. CLUSTER und SIMCA. Multivariable Datenanalyse mit PCA.

NIRCal 3D Spectra Graphics

NIRCal Interaktive Graphiken

In NIRCal können ausserordentlich interaktive graphische Visualisierungen von Spektraldaten und alle Arten von chemometrischen Parametern und Resultaten in verschiedenen Arten von Diagrammen kombiniert werden: Liniendiagramm, Parallelkoordinatendiagramm, Punktdiagramm in 1D, 2D und 3D, Oberflächendiagramm in 2D und 3D.

NIRCal Pretreated Spectra 3D Plot

NIRCal Datenaufbereitung

Grosse Auswahl von 45 Vorverarbeitungsalgorithmen für Daten (Aufbereitungen), die in beliebiger Reihenfolge verwendet werden können, z. B. Normalisierung, SNV, Ableitungen (1., 2., 3.), Glättung, Transformationen, Offsetkorrektur, MSC, spezifische lineare Filterung.